TIP - Tanzausbildung in Freiburg / D

News

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Neue Struktur der Ausbildung zu kreativ schaffenden Tanz-Künstlern mit Fokus auf Improvisation und Performance ab 2018
Seit mehr als 25 Jahren bietet bewegungs-art freiburg e.V. Tanzausbildungen an.
Seit 2006 gibt es die anerkannte zweijährige Ausbildung TIP – Schule für Tanz, Improvisation und Performance unter Leitung von Bernd Ka und Lilo Stahl, die im Sommer 2018 zu Ende geht.
Ab 2018 beginnt ein neu strukturiertes Ausbildungsmodell in Form von einem einjährigem Grundstudium und darauf folgend ein Aufbaustudium mit weiterführenden Modulen.
Die zeitgenössisch ganzheitlich orientierte Tanz- und Bewegungsausbildung und das ganz besondere Profil, das seit Jahren interessierte und tanzbegeisterte Menschen aus aller Welt nach Freiburg geführt hat, bleibt erhalten.
Die Leitung mit Lilo Stahl und Bernd Ka wird sich wieder stärker auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren mit Schwerpunkt auf Tanz- und Bewegungstraining, Exploration/Improvisation, Instant Compositon und dem Ziel, die Auszubildenden in der Entwicklung ihrer Tänzerpersönlichkeiten optimal zu fördern. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Ihr könnt uns jetzt auf facebook besuchen, schaut doch mal unter:
TIP - Schule für Tanz, Improvisation und Performance +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

TIP Finals 2015 aus der Abschluß-Performance 2011:

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die Idee

Ausbildung zu kreativ schaffenden Tanz-Künstlern

Die inhaltliche Ausrichtung der Ausbildung ist einzigartig in Deutschland.

TIP hat ihre Wurzeln im POST MODERN DANCE der USA, bzw. seiner Weiter­entwicklung im New Dance. NEW DANCE / NEUER TANZ ist eine Tanzrichtung, die sich aus ihrem Selbst­verständnis heraus – in permanenter Weiterentwicklung – begreift und die Förderung des kreativschaffenden Tänzers in den Vordergrund stellt.

Sie bietet eine ganzheitlich orientierte zeitgenössische Tanz- und Bewegungsausbildung, welche Räume für individuelle Ausgestaltung eröffnet und zur Stärkung und Entfaltung von Tänzerpersönlichkeiten entscheidend beitragen kann.

Ziel ist es freischaffende Tänzer und Performer professionell auszubilden. Sie hat den Anspruch, die individuellen Fähigkeiten ihrer Schüler zu erkennen und fördert Eigenständigkeit und Eigenverantwortung. Dazu gehören auf der Basis tänzerisch/technischen Fertigkeiten im besonderen Maße auch kreative Fähigkeiten und künstlerische Eigenwilligkeit.

Aufbau der Ausbildung

Das neue Modulsystem ermöglicht interessierten Teilnehmern auch, auf unterschiedlichem Niveau einzusteigen und hat folgende Struktur:

Diese aufbauenden Module sind auch für AbsolventInnen anderer Tanzschulen offen.

Fächer

Grundstudium

Aufbaustudium

Lehrkräfte

TIP verfügt über ein kompetentes und erfahrenes LehrerInnenteam, das neben den aus langjähriger Erfahrung gewonnenen pädagogischen und methodischen Kompetenzen auf weitreichende Bühnenerfahrung verweisen kann. Internationale Gastdozenten bereichern und ergänzen den Unterricht.

Kosten

Die Gebühren für das Grundstudium betragen 1500,-€ pro Trimester. Sie werden über eine Anzahlung und monatliche Folgeraten von 300,-€ pro Monat entrichtet.
Für das Basisprojekt oder ein Modul des Aufbaustudiums sind ca. 1300,-€ vorgesehen.
Das Performance Projekt soll als professionelle Produktion soweit als möglich über Projektförderungen finanziert werden.

Bewerbung / Aufnahme

Voraussetzungen für eine Aufnahme

Grundlegende Voraussetzungen für die Ausbildung sind:

Für BewerberInnen mit wenig Erfahrung im Neuen Tanz / Zeitgenössischen Tanz empfehlen wir zur Orientierung und Vorbereitung an einem Basis – Projekt teilzunehmen.

 

Bewerbungsformulare für das Grundstudium können hier heruntergeladen werden (als -> pdf oder -> doc ).
Sie enthalten alle erforderlichen Informationen zur schriftlichen Bewerbung.

Bewerbungen mit PC oder Schreibmaschine per Post oder E-Mail (Anhang) senden an:
     bewegungs-art freiburg
     Ausbildungen
     Ferdinand-Weiß-Str. 6a
     D - 79106 Freiburg
UND
     info@bewegungs-art.de
Einschreiben können nicht entgegen genommen werden!

Einblicke / Hospitation

Grundsätzlich kann man - nach vorheriger Anmeldung - fast immer beim Unterricht hospitieren, also zusehen (aktiv teilnehmen ist nicht möglich!). Weitere Gelegenheiten die Arbeit kennen zu lernen sind regelmäßige Showings, Aufführungen der Abschlussklassen oder Performance Projekte (aktuelle Infos über facebook).



~When I improvise, there is a lot more I'm deciding not to do, than I am deciding to do in my body~
(Lisa Nelson)